PiratenTalk-Podcast #5: Der achte Pastewka

Beitragsbild PiratenTalk Podcast

Herzlich willkommen zum fünften PiratenTalk-Podcast.
In diesem Podcast geht es um News vom Couchpiraten-Blog und der neuen Staffel der Pastewka-Serie

Viel Spaß mit dem PiratenTalk-Podcast 54!
Achtung! Der Podcast kann Viren oder Bakterien oder sogar auch Viren UND Bakterien enthalten! Würmer hingegen nicht…

PiratenTalk #5: Der Achte Pastewka

Der Piratentalk Sendeplan

Der PiratenTalk Podcast wird seit dem 07.01.2018 im 14-tägigen Rhythmus immer am Sonntag bis spätestens 16 Uhr auf diesem Blog veröffentlicht.
Die Themen gehen hier von Hörspielen, Hörbüchern, Comics, Bücher, Spiele bis hin zu Nerdkram und was sich Zuhörer so wünschen.
Eine Transkription des Hörbeitrages findest du ganz am Ende dieses Beitrages -> KLICK zum Skript

Inhaltsübersicht

00:00:00 Intro
00:00:24 Anmoderation
00:00:42 BlogNews
00:03:56 SerienPirat: Die 8. Staffel der Serie Pastewka
00:15:00 Abmoderation
00:17:08 Musik: „Proctor“ von Topher Mohr und Alex Elena

Podcast auf dem Blog

Podcast ist verfügbar auf ...

Weitere Informationen

Veröffentlichung: 06.01.2017
Sprache: Deutsch

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Mein Mikrofon-Set: http://amzn.to/2zjzgAh*
Mein Audio-Interface: http://amzn.to/2pjshre*
Mein Aufnahmeprogramm: Steinberg Cubase Artist 8.5
Mein Masteringprogramm: Steinberg WaveLab Elements 9.5
Podcast Post Production mit: WaveLab und Ultraschall 3 (Reaper)
Mein Videoschnittprogramm: Movie Studio Platinum 13
Waveform-Videos für YouTube: https://auphonic.com
Teste gerade: https://overpod.com

* = Partner-Links

Was sind Partnerlinks?

Durch einen Kauf über den bereitgestellten Link werde ich am Umsatz des jeweiligen Werbepartners zu einem geringen Prozentsatz beteiligt. Dies hat für Dich keinerlei negative Auswirkungen auf den Preis und du hilfst der Website couchpirat.de dadurch ein wenig die Serverkosten, Spiele, Hörbücher oder ähnliches Material besser schultern zu können. Der Erlös fließt dabei 1:1 in diese Website ein.
Partnerlinks ermöglichen es zudem auch, dass man auf couchpirat.de getrost ohne Werbeblocker unterwegs sein könnte, da es sonst auch keine weitere nervtötende Werbung gibt. Denn wenn ich etwas selbst nicht leiden kann, dann mute ich es natürlich auch keinem anderen zu.

Transkription des Beitrages... Wenigstens so ähnlich: Mein Skript

{Intro}

{Anmoderation}

Heute ist mal wieder ein wunderschöner Sonntag auf meinem kleinen Blog, draußen ist es kalt und ich bin krank, also perfekte Bedingungen für den fünften PiratenTalk, dem Podcast zum Blog auf couchpirat.de.

Ich bin Michael der Couchpirat und ihr nicht.

Im Podcast geht es um die Neuigkeiten von meinem Blog und die achte Staffel von Pastewka.

{BlogNews}

Ja dann mal herzlich Willkommen in den Blog News. Wer gelegentlich auf meinem Blog vorbei schaut, dem ist es vielleicht aufgefallen, die letzten beiden Wochen war es recht ruhig da. Auch auf den sozialen Kanälen war ich kaum zu finden.

Wie man an meiner Stimme wahrscheinlich hören kann, ich bin deutlich angeschlagen. Letzte Woche auf Dienstreise hat es mich ziemlich erwischt und ich durfte die Woche zum auskurieren nutzen, also viel Tee und Bettruhe und nicht aufregen… also Finger weg von sozialen Medien.

Naja, ich versuche den Podcast heute in einem Stück durchzuziehen, mit möglichst wenig schneiden, also verzeiht mir bitte gelegentliches Husten oder ähnliche Geräusche. Wenn das bekannte Knarzen wieder in der Aufnahme auftaucht, dann ist das jedenfalls nicht meine Lunge, sondern mein Computerstuhl.

Ich bin seit neuestem in der Hörspiel-Community Geschichtenkapsel aktiv, dem NerdNerdNerd-Podcast sei Dank, in der ich dann auch bei meinem ersten Hörspiel als Sprecher mitmachen durfte. Das kurze Hörspiel wird wohl schon ziemlich bald auf geschichtenkapsel.de veröffentlicht und ich werde sehen, wie und ob ich das auf meiner Website verlinken kann.

Ansonsten stehen noch ein paar Buchrezensionen aus, zum einen „Alte Freunde“ von John Niven und meinem derzeit liebsten Neuzugang „The Fourth Monkey“ von J.D.Barker.
Dann noch ein paar Hörspiele, wie zum Beispiel die aktuelle Folge der ??? „Verbrechen im Nichts“ und „Minus Drei und die wilde Lucy“. Da sollte in den nächsten Wochen wohl doch noch was Spannendes dabei sein.

Aber nun sollten wir mal über die neue Staffel von, nach eigener Aussage, Deutschlands beliebtestem Komiker, Pastewka reden.

{Serienpirat}

Vier Jahre ist es nun her, seit die letzte Folge „Pastewka“ über die deutschen Bildschirme geflimmert sind. Die ersten 7 Staffeln durchgängig auf SAT1, dank Casting-Shows oftmals in das Spätprogramm verschoben, wo es auch die hartgesottenen Fans nicht mehr angekuckt haben. Das mag dann bestimmt auch für SAT1 ein guter Grund gewesen sein, erst einmal mit der Serie zu pausieren. Bastian Pastewka selber klingt da in Interviews immer mal wieder etwas verbittert, womit der, ich nehme mal an, lukrative Wechsel zum Streamingdienst Amazon Prime Video auch nicht weiter schwer fiel. Seit ein paar Tagen ist nun die achte Staffel verfügbar und, hab ich Eingangs ja schon gesagt, da ich krank war, hatte ich auch jede Menge Zeit zum Streams ansehen. Somit waren die 10 Folgen der Staffel relativ schnell rum.

Also ich denk mir schon, Pastewka hatte da schon ganz andere Möglichkeiten als unter der Fuchtel der Sat1Media AG, die natürlich auch nichts zu verschenken haben und dem entsprechend ein Massenmarkttaugliches Produkt anbieten müssen. Das scheint mir halt bei Amazon ein wenig anders.
Sicher werden auch da die Zahlen stimmen müssen, aber der Wechsel hat dem Automagazin „The Grand Tour“, das ist ja aus der BBC-Produktion „Top Gear“ hervorgegangen, auch nicht geschadet. Ok, Top Gear natürlich schon…

Naja, ok…

Also Pastewka ist jetzt bei Amazon und vor kurzem startete die 8. Staffel. Aber wie ist die Staffel nun geworden? Lohnt sich das Prime-Konto überhaupt, nur um sich die Serie anzusehen oder kann man da ganz gut darauf verzichten.

Ich versuche das ganz hier möglichst Spoiler frei, aber am Ende gibt es eh nicht so viele Schlüsselstellen in der Handlung, über die man besser nicht so viele Worte verlieren sollen. Genau genommen gibt es zwei Folgen, über die man nicht so viel reden sollte, denn die sind richtig spaßig oder richtig spannend.

Dann frühstücke ich diese beiden Folgen als erstes ab, dann ist es erledigt und ich spreche nicht mehr drüber…

Also zum einen die Folge, in der Bastian und Regina, seine gefeuerte Managerin, zusammen in einem Bett aufwachen und versuchen herauszubekommen, ob da zwischen ihnen was passiert ist oder nicht. Die totale Hangover-Situation, die im Laufe der Geschichte immer verworrener wird aber irgendwie doch wieder brillant aufgelöst wird.

Zum anderen die die wahrscheinlich beste und spannendste Folge das Staffelfinale, mit ein paar Überraschungen und Aktion-Einlagen. Aber mehr will ich nicht dazu sagen, diese Folge sollte man einfach nicht spoilern.

Ja, aber wenn das jetzt die lustigste und die spannendste Folge war, dann bleibt für die restlichen acht Folgen nicht mehr viel übrig, oder? Ja, sehe ich auch so, um das mal vorweg zu nehmen.

Ja, es ist „Pastewka“, es spielen auch wieder alle Hauptfiguren aus den vorherigen Staffeln mit und trotzdem ist es irgendwie anders geworden.
Früher waren es die kleinen Alltagsprobleme, die innerhalb einer Folge relativ schnell erledigt waren, meist in sich abgeschlossene kleine Fälle sozusagen.

Das ist halt jetzt nicht mehr so, man hat eine Rahmenhandlung, in der es vorrangig um Bastian geht, der offensichtlich in die Mid Live Crisis kommt, seine Fernsehshow… eigentlich die Show von Annette Frier… hinschmeißt und sich dann aus einem Missverständnis heraus von seiner langjährigen Freundin Anne trennt.

Zu guter Letzt klaut er vom Fernsehset dann ein riesiges Wohnmobil, in dem er in der Folge dann haust. Weil das nicht reicht, feuert er auch noch seine Managerin Regine, die ja eh nur wegen ihm mit ihrem Laden überlebt, so sieht Bastian es zumindest und schon versucht er sich in sein neues Leben auf dem MediaMarkt-Parkplatz einzufügen.

Viel Witz und Leichtigkeit ist auf jeden Fall verloren gegangen, Bastian hat sich auch optisch ziemlich viel verändert und bereits in der zweiten Folge sieht man ziemlich deutlich, welche Unterschiede hier zwischen dem öffentlichen Rundfunk und einem Streaminganbieter sind. Bei letzterem ist das zeigen von Nacktheit inklusive Geschlechtsteilen wohl kein Problem, wie bereits dann schon die zweite Folge zeigt, in der Bastian auf einem FKK-Parkplatz aufwacht und viele Bekanntschaften mit nackten und rasierten Menschen macht.

Überhaupt ist Pastewka ziemlich oft nackt zu sehen. Jetzt wenn man wenigstens noch sagen könnte, er hätte sich gut gehalten…

Ansonsten dreht sich eigentlich alles um seine kleinen und großen Probleme und ich muss ehrlich sagen, auch wenn man die nervigen und abstoßenden Seiten von Bastian schon kennt, hier setzt er dem ganzen noch einmal die Krone auf. Ganz ehrlich, ich hab den Mann spätestens bei der fünften Folge schon so gehasst, wenn er das mit der Rolle bezweckt hat, dann hat er alles richtig gemacht.

Als er dann auch noch anfängt, seine neue Flamme auszunutzen und mit Teenager-Taktiken, also sowas wie ein Pärchenfoto machen und an die andere Frau schicken, dann aber gleich hinterher „upps, war nicht für dich“ zu senden oder Händchenhaltend zufällig in Annes Krankenhaus aufzutauchen, nur um seine Ex einfach eifersüchtig zu machen, da war er sowas von unten durch…

Was aber schade ist, die Beziehung zu seinen einzigen richtigen Freunden, Hugo Egon Balder und Martin Kessler, trifft auch richtig ins Hintertreffen. Martin Kessler kommt zwar vor und sie bekriegen sich auch hier noch scharfzüngig, aber ich meine einen deutlichen Zacken härter. Entweder habe ich da was nicht mitbekommen, oder die beiden sind wirklich mittlerweile bis aufs Messer verfeindet. Sonst war das immer mehr eine Hass-Liebe, scheint aber nicht mehr so zu sein. Balder sieht man, glaub ich, überhaupt nicht oder wenn, dann auch nur ganz kurz.

Ja, jetzt so unterm Strich gesehen, hat sich die Serie für mich gelohnt und würde ich sie weiterempfehlen?

Insgesamt gesehen ist die achte Staffel von Pastewka ganz gut geworden, es gibt auch keine Längen oder so.

Das sich das Sendeformat von in sich abgeschlossenen Folgen hin zu einfach nur einer Rahmenhandlung folgend mit negativen Vibes geändert hat, ist eigentlich auch ok.

Die neue Staffel ist gut, die alten Staffeln gefallen mir aber im Endeffekt dann doch besser. Denn gerade die Leichtigkeit ist irgendwie vollkommen abhandengekommen, Bastian ist einfach viel Streitsüchtiger und noch intriganter als wir ihn kennen.

Serienfans kann man die Staffel auf jeden Fall empfehlen, Serienneulinge werden sich damit eher keinen Gefallen tun. Allerdings kann man bei Prime Video auch erst die anderen 7 Staffeln ansehen, am Ende läuft das schon.

{Abmoderation}

Ja, das war es dann auch schon mit dem diesmaligen PiratenTalk, der nächste erscheint am 18.02.2018, dann werde ich mir wohl endlich die aktuelle CD der ??? im Podcast vornehmen Ah ja, und die neuen Netflix-Serie „Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm“, deren erster Teil schon mal richtig Klasse ist.

Wie auch immer an dieser Stelle, über Kommentare oder Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen, am besten natürlich auf meinem Blog couchpirat.de, aber auch bei Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und d.tube.

Haltet die Ohren steif und bis zum nächsten Mal, euer Michael. Der Couchpirat.

Zum Abschluss kommt noch das Lied aus meinem bis dato erfolgreichsten YouTube-Video, immerhin fast 40.000 Aufrufe,  „Proctor“ von Topher Mohr und Alex Elena

{Musik}

{ENDE}

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: