{Gebastelt} Die Schulranzen-Notfallkarte zum Download

Beitragsbild Schulranzen-Notfallkarte
Beitrag ohne Produktplazierung, es wurde alles selbst gekauft. Unterstützung durch * = Partnerlinks (was ist das?)

Seit September besucht der Junior-Pirat nun die 1. Klasse einer unserer Grundschulen.
Dazu muss er morgens um 7.30 Uhr das Haus verlassen und etwa 700m alleine zur Schule laufen. Nach dem Unterricht geht es 1,3 km per pedes zum Hort und auch wieder 500m nach Hause. Der Junior ist damit knapp 2,5 km pro Tag als schwächster Verkehrsteilnehmer unterwegs und den einen oder anderen Gefahren des Straßenverkehrs ausgesetzt.

Sollte es auf dem Schulweg ein Problem geben, wäre es natürlich gut, wenn der Nachwuchs eine Telefonliste mit den wichtigsten Telefonnummern im Schulranzen hätte. Sollte er doch tatsächlich einmal in einen Unfall verwickelt sein (was hoffentlich niemals passieren wird), dann könnte der Rettungsdienst, der Notarzt oder die Polizei das Kind schnell identifizieren und die Eltern, Großeltern oder die Schule verständigen. Aus diesen Überlegungen heraus entstand die Idee einer Schulranzen-Notfallkarte. Nach einiger Zeit des grübelns und ausprobierens ist sie nun da. Die „Couchpirat Schulranzen-Notfallkarte“.

Und das beste daran...

Schulranzen-Notfallkarte finale Version

Und das beste daran, die „Couchpirat Schulranzen-Notfallkarte“ ist ein vollkommen kostenloser Service meines Blogs. Selbstverständlich hat unser Sohn bereits eine solche Karte in der Schultasche und ich bin der Meinung, jeder Grundschüler sollte eine solche Karte mit sich führen. Daher biete ich sie euch hier zum Download im PDF-Format an.

Download (im PDF-Format)
Download (im PDF-Format)

Was mache ich mit der Datei?

Die Karte wurde für DIN A5-Größe entworfen. Diese Größe hat sich in mehreren Tests als recht praktikabel erwiesen. Es lassen sich relativ viele Information auf kleinem Platz unterbringen. Da aber wahrscheinlich sehr viele Leute kaum das passende Papier im Drucker haben, befindet sich die Vorlage auf einem Bogen DIN A4-Papier.

Es empfiehlt sich für den Ausdruck ein fester Karton, ein Laminiergerät und einen dazu passenden Eckenschneider.
Folgende Materialien wären dafür denkbar (das sind natürlich alles nur Vorschläge und ihr könnt verwenden was ihr wollt):

Material Link Bemerkungen
Fotokarton* https://amzn.to/2AF96dC Karton mit 300 g/m² eignet sich ganz gut
Laminiergerät* https://amzn.to/2B1AEfC Relativ günstig für ein gutes Ergebnis
Laminiertaschen* https://amzn.to/2AYz6TF
Eckstanzer* https://amzn.to/2k8RdMj Kann man auch mit der Schere schneiden, sieht dann aber blöd aus
Rote Hülle* https://amzn.to/2B0eKK0 Eine Möglichkeit zur sicheren Verwahrung der Norfallkarte

Die Arbeitsschritte wären dann im folgenden:

  1. Schulranzen-Notfallkarte mit hohen Druckeinstellungen (Fotoqualität) auf einem Fotokarton ausdrucken
  2. Karte beschriften
  3. Bei Bedarf Foto auf die Karte kleben
  4. Notfallkarte einlaminieren
  5. Die laminierte Karte ausschneiden und die Ecken abrunden
  6. Die Karte dann (evtl in einem rot-transparenten Schutzumschlag) im Schulranzen deponieren
Schulranzen-Notfallkarte Zuschnitt

Was kommt da in Zukunft noch?

Die Karte soll sich auf jeden Fall weiterentwickeln und etwas individueller gestaltet werden können.
Spannend wäre vielleicht auch ein optionaler QR-Code, der zum Beispiel zu erweiterten Informationen der Eltern oder Großeltern (Festnetznummer, Mobilnummer, Adresse der Arbeitsstelle etc.)  führen könnte, oder die Daten einfach, wie sie auf der Karte zu finden sind, auf dem Smartphone oder Tablet ausgibt. Da gäbe es bestimmt tolle Anwendungsmöglichkeiten.

Eine weiterer wichtiger Punkt, der auf der Liste wirklich ganz oben steht, wäre da noch ein Hinweis auf die Notfallkarte, der gut sichtbar außen am Schulranzen befestigt werden kann. Damit das Rettungspersonal bei einem Unfall gleich erkennen kann, dass sich ein Blick in die Schultasche durchaus lohnen könnte. Da habe ich tatsächlich schon die eine oder andere Idee, aber so richtig realisierbar scheint mir das alles nicht zu sein. Auch hier würde ich mich über Ideen zu Stickern oder Anhängern freuen, vielleicht haben wir ja zusammen eine tolle Eingebung. Einzige Einschränkung dabei, die Umsetzung sollte recht einfach zu realisieren und dabei natürlich auch kostengünstig sein.

Schulranzen-Notfallkarte

Abschließend sei noch gesagt...

Dann bleibt mir nur noch eines zu sagen: Schon mal vielen Dank für das lesen und (hoffentlich) teilen des Beitrages.
Meine Schulranzen-Notfallkarte kann sicher keine Unfälle verhindern, aber sie kann Helfern ihre Arbeit deutlich erleichtern und dadurch Angehörige ein bisschen schneller informiert werden. Darum finde ich persönlich diese Karte so wichtig und es wäre schön, wenn ihr allen Leuten mit Grundschulkindern von dieser Notfallkarte erzählt oder sie einfach in den sozialen Kanälen teilt.

Ansonsten hoffe ich auf viele Kommentare mit Verbesserungsvorschlägen, Ideen und Lob (muss ja auch mal sein 😉 ) oder konstruktive Kritik und wünsche noch eine ruhige und besinnliche Adventszeit. Mögen eure Kinder immer sicher in der Schule oder zu Hause ankommen.

Bis zum nächsten Mal,
Arrr!… Michael der Couchpirat

Was sind Partnerlinks?

Durch einen Kauf über den bereitgestellten Link werde ich am Umsatz des jeweiligen Werbepartners zu einem geringen Prozentsatz beteiligt. Dies hat für Dich keinerlei negative Auswirkungen auf den Preis und du hilfst der Website couchpirat.de dadurch ein wenig die Serverkosten, Spiele, Hörbücher oder ähnliches Material besser schultern zu können. Der Erlös fließt dabei 1:1 in diese Website ein.
Partnerlinks ermöglichen es zudem auch, dass man auf couchpirat.de getrost ohne Werbeblocker unterwegs sein könnte, da es sonst auch keine weitere nervtötende Werbung gibt. Denn wenn ich etwas selbst nicht leiden kann, dann mute ich es natürlich auch keinem anderen zu.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: