Die drei Fragezeichen und das kalte Auge

Beitragsbild Die Drei Das Kalte Auge Groß
Beitrag ohne Produktplazierung, Hörspiel wurde selbst gekauft. Unterstützung durch * = Partnerlinks (was ist das?)

Ursprünglich als immersives Hörspiel für Vorführungen in Planetarien produziert, wurde Ende August 2017 mit „Die drei Fragezeichen und das kalte Auge“ nun die dritte und letzte Produktion der ersten Planetariums-Staffel auf CD veröffentlicht. Ob sich der Kauf dieser CD für mich gelohnt hat oder ob die Geschichte lieber im Planetarium hätte bleiben sollen, erfahrt ihr hier in diesem Beitrag.

Darum geht es

„Eine rätselhafte Diebstahlserie erschüttert Rocky Beach! Der Dieb hat offenbar eine Botschaft: CROATOAN schmiert er in blutigen Buchstaben an die Wände der Tatorte. Kennt er die schreckliche, jahrhundertalte Geschichte, die sich hinter diesem Wort verbirgt? Und wer ist der Indianer mit den kalten Augen, der immer wieder auftaucht? Höchste Zeit, dass die drei ??? Licht ins Dunkel bringen …“ (Quelle Klappentext)

Drei ??? und das kalte Auge Cover
Drei ??? und das kalte Auge Cover

Das Hörspiel

Die CD

Das Hörspiel wurde auf zwei CDs mit etwa 90 Minuten gepresst. Die Hülle, ein in der Erstauflage limitierter Digipack, sieht wie die beiden Vorgänger „Das Grab der Inka-Mumie“ und „…und der Tornadojäger“ aus und gefällt mir persönlich eigentlich wirklich ganz gut.

Allerdings triggern mich Worte wie „limitiert“ regelmäßig, da es natürlich kaum nachvollziehbar ist, auf wie viele Exemplare die Erstausgabe nun tatsächlich limitiert ist. Sind es 100 CDs? Oder 10.000.000? Mir wäre es immer lieber, wenn CDs ohne diese offensichtlich verkaufsfördernden Begriffe in die Läden kämen. Just my 2 cents…

Das Cover des Hörspiels ist, so wie man es bei den drei Fragezeichen gewohnt ist, von Silvia Christoph sehr aufwendig und stimmig gestaltet. Also, wie man hier bereits sehen kann, man setzt auf bewährtes Personal. Alles andere würde wohl auch das Entsetzen der Fans auslösen ;-)

Drei ??? und das kalte Auge Inlay
Drei ??? und das kalte Auge Inlay

Die Geschichte

Mit der Geschichte von Christoph Dittert hatte ich aber leider irgendwie meine Schwierigkeiten.
Wenn man sich die Zusammenfassung auf der Rückseite der CD durchliest, dann klingt das ganze nach einer ganz tollen Geschichte, voll mit mystischen Geheimnissen. Nur leider rückt dann „nur“ die Antiquitäten-Sammlung eines alten Mannes in den Vordergrund. Diese Sammlung wird gestohlen und die drei Detektive stecken mal wieder bis über beide Ohren in dem Fall. So weit nicht ungewöhnlich.

Aber irgendwie kommt dieser Fall einfach nicht in Schwung. Der Handlungsstrang zieht sich recht zäh über die beiden CDs, das Mysterium um das Wort CROATON stellt meist mehr Fragen auf als es beantwortet. Auch tauchen immer wieder skurrile Personen auf, wie zum Beispiel die fanatischen Zwillinge, die dann aber auch so schnell verschwinden wie sie erschienen sind und am Ende eigentlich überhaupt nicht so richtig zum Fall gehören. Überhaupt wäre wohl der eine oder andere Nebenschauplatz nicht unbedingt nötig gewesen.
Stellenweise klingt es tatsächlich ein wenig, als ob man wahllos Sequenzen aufgenommen und dann versucht hat, diese einigermaßen stimmig zusammen zu setzen.

Na gut, man muss eine Kurzgeschichte auch irgendwie auf die Spielzeit einer Planetariums-Veranstaltung bringen. Dennoch wirkt die Laufzeit an mancher Stelle erzwungen und streckt die eh schon etwas dürftige Handlung unnötig in die Länge.
Hier muss ich leider auch sagen, ich habe in der Vergangenheit schon so einige (im negativen Sinn) spezialgelagerte Sonderfälle angehört, aber so etwas kenne ich aus dem ??? Universum bisher eigentlich nicht.

Drei ??? und das kalte Auge CDs
Drei ??? und das kalte Auge CDs

Die Sprecher

Wer eines der letzten bis jetzt veröffentlichten 188 Hörspiele der drei Fragezeichen kennt, und das werden wohl die meisten Hörspiel-Fans, kennt selbstverständlich auch die erstklassig besetzten Sprecherrollen.
Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich agieren natürlich auch hier gewohnt solide.

Was mich aber besonders gefreut hat, auf dieser CD ist noch einmal der vor kurzem verstorbene Andreas von der Meden, der als Sprecher des Chauffeurs Morton oder dem Erzrivalen Skinny Norris in den Hörspielen auftauchte,   zu hören. Im ersten Moment dachte ich, man habe einen einigermaßen passablen Ersatz für v.d. Meden gefunden, bis ich in der CD-Hülle doch noch seinen Namen entdeckte. Herr v.d. Meden wird mir in den zukünftigen Hörspielen wirklich fehlen.

Und natürlich ist der Rest des Casts auch wieder gut besetzt, grobe Ausfälle (hölzerne Dialoge oder ähnliches) fallen mir hier nicht auf.

Drei ??? und das kalte Auge Rückseite

Fazit

Die Specials der drei Fragezeichen bringen mich ein wenig in eine Zwickmühle.

Als wirklich langjähriger Fan möchte ich diese Special-Hörspiele wirklich mögen. Nur leider klappt es nicht so ganz. Grundsätzlich finde ich es wirklich unglaublich toll, dass es diese Hörspiele aus dem Planetarium auf den heimischen CD-Player geschafft haben und somit allen Fans zugänglich gemacht wurden.

Aber da kommt auch schon die Schwierigkeit in der Umsetzung. Für das Planetarium werden ganz andere Effekte verwendet, das 3D-Erlebnis wirkt dort bestimmt ganz super. Dafür ist die CD-Umsetzung in meinen Augen wirklich richtig schwach. Alleine der viele Hall und die zum Teil massiven Schwankungen der Lautstärke in den Sprechsequenzen fallen wirklich störend auf und vernichten dadurch die etwas mystische Atmosphäre. Und das können dann aber auch die exzellenten Sprecher nicht mehr retten.

Leider ist auch die Geschichte insgesamt nicht so der Hammer. Allerdings habe ich mir sagen lassen, dass die Romanvorlage deutlich besser sein soll und nur die Hörspielfassung etwas lieblos zusammen geschustert wurde. Vielleicht lege ich mir das Buch doch auch noch einmal zu, um mich selbst davon zu überzeugen.

Die Zwickmühle, in der ich mich befinde, kann man an der Bewertung erkennen. Ich habe lange gezögert bis ich mich letztendlich, wegen des tollen Gesamtpakets und natürlich dem Fanbonus, auf 3/5 Couchpiraten festgelegt habe. Das Hörspiel selbst hätte von mir wohl eher nur 2/5 Couchpiraten erreicht.

Aber es beginnt wohl bereits die Produktion der zweiten Planetariums-Staffel und diese wartet dann mit einem bekannten Klassiker, die Neufassung von „… und die schwarze Katze„, auf. Vielleicht lernt man ja aus der ersten Staffel etwas dazu und präsentiert wieder Geschichten auf dem gleichen technischen Niveau, wie wir Fans sie lieben.

Und jetzt ab in die Kiste und Kopfhörer auf die Ohren ;-)

3/5 Couchpiraten

Kurzinfo

Titel: Die drei Fragezeichen und das kalte Auge (Special)
Dauer: ca 90 Minuten
Anzahl Disks: 2
Hörprobe:  Keine
Veröffentlicht: 25. August 2017
Studio: HO3RRAUM
Bezug: zum Beispiel Amazon oder Buecher.de
Preis: 9,99 EUR empf. VK-Preis
EAN: 889854079925

Was sind Partnerlinks?

Durch einen Kauf über den bereitgestellten Link werde ich am Umsatz des jeweiligen Werbepartners zu einem geringen Prozentsatz beteiligt. Dies hat für Dich keinerlei negative Auswirkungen auf den Preis und du hilfst der Website couchpirat.de dadurch ein wenig die Serverkosten, Spiele, Hörbücher oder ähnliches Material besser schultern zu können. Der Erlös fließt dabei 1:1 in diese Website ein.
Partnerlinks ermöglichen es zudem auch, dass man auf couchpirat.de getrost ohne Werbeblocker unterwegs sein könnte, da es sonst auch keine weitere nervtötende Werbung gibt. Denn wenn ich etwas selbst nicht leiden kann, dann mute ich es natürlich auch keinem anderen zu.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz