:: Gelesen :: Men’s Health Cooking

Rezension Mens Health Cooking Titel

Wer kennt es nicht, DAS Magazin für Männer (oder diejenigen, die es mal werden wollen ;-) ) Men’s Health. Irgendwie hatte das doch fast jeder Mann schon mal auf dem Klo liegen.
Immer wieder interessant zu lesen, manchmal ein paar sehr fragwürdige Tipps und Tricks in Ernährungs- und Sportfragen, aber dennoch immer irgendwie sehr unterhaltsam und manchmal auch extrem motivierend.

Gerade in Ernährungsthemen stechen die zum Teil sehr interessanten Kochrezepte immer wieder heraus. Nur wer hebt sich bitte immer die ganzen Hefte auf?
In meinem Fall sind so ziemlich alle Ausgaben des Magazins irgendwann mal dem typischen Weg des Recyclingkreislaufes gefolgt und wahrscheinlich wieder auf meinem Klo aufgetaucht, wenn auch in etwas anderer Form. Als Endlospapier auf einer Papprolle.

Aber was nun machen wenn alle Rezepte verloren gegangen sind und man doch noch das eine oder andere Schmankerl nachkochen möchte? Am besten dem Falken.-Verlag für eine Rezeptsammlung der besonderen Art danken.

Men’s Health Cooking

Rezension Mens Health Cooking Titelbild

Rezension Mens Health Cooking Titelbild

Auch heute noch ist kochen für den Mann manchmal ein großes Abenteuer.
Besonders wenn es sich nicht nur um Fertiggerichte aus der Dose handeln (welcher Mann kennt das nicht, Ravioli direkt aus der Dose essen ohne ähnliche kulinarische Fehltritte?), sondern etwas halbwegs gesundes auf dem Tisch landen soll. Oftmals scheitert es bereits am Basiswissen oder einfach guten Rezepten, die ohne wirklich großen Aufwand in der heimischen Küche nebenbei gebrutzelt werden können. Diesen „Notstand“ will der Falken.-Verlag mit dem Buch „Men’s Health Cooking – Die 150 besten Rezepte aus der Men’s Health-Küche“ aus der Welt schaffen.

Die beiden Autoren Adina Steiman und Paul Kita sind übrigens für regelmäßige Leser des Magazins nicht ganz unbekannt. Adina Steiman ist z.Z. Koch- und Ernährungsredakteurin des Men’s Health Magazins. Der Autor Paul Kita ist ebenfalls Redakteur dieses Magazins und Erfinder des „Men’s Health Guy Gourmet“-Blog.

Das Buch

Dank schneller Lieferung meines liebsten (Online-)Buchhandels kam das Buch schnell und gut verpackt an.
Noch bevor ich den Versandkarton aufriss, wunderte ich mich bereits über das doch relativ hohe Gewicht des Pakets. Kein Wunder, das Buch ist wirklich mehr als aufwendig gestaltet. Ein 1390g schweres Hardcover-Buch mit 304 haptisch sehr ansprechenden Seiten.

Von der Aufmachung eher ein sehr schnörkelloses, rustikales Design. Aber für mich, der lieber klare Linien als geschwungene Bögen mag, genau richtig. Das Auge liest bekanntlich mit und meine Augen stehen schon mit der bei vielen Usern beliebten Schriftart „Times New Roman“ auf Kriegsfuß und zieht ganz klar „Arial“ vor.

Da sieht man es mal wieder, gib einem Mann ein Buch mit einem ansprechenden Design und aus vernünftigem Papier, dann ist das erste Eis schon mal gebrochen.
Jetzt muss nur noch der Inhalt passen…

Der Inhalt

Das erste Durchblättern hat mir schon mal sehr gut gefallen.
Recht locker geschrieben, jede Menge guter Tipps rund um das kochen, natürlich jede Menge Rezepte und auch mal Tricks für einen gelungen Abend, Grillpartys oder andere Gelegenheiten.

Unter anderem findet man folgende Themen in „Cooking“ (eine gesamte Inhaltsübersicht findet ihr in der unten verlinkten Leseprobe):

  1. Was ist kochen?
  2. Frühstück
  3. Lunch
  4. Muskel-Snacks
  5. Schnelle Feierabend-Mahlzeiten
  6. Kochen für Gäste
  7. Draussen kochen
  8. Candlelight-Dinner
  9. Partygerichte
  10. Drinks

Die Tipps

Rezension Mens Health Cooking Inhalt 1

Viele coole Tipps im Buch

Ja, jede Menge männliche Tipps gibt es im Buch zu entdecken.
Alleine das erste Kapitel „Was ist kochen?“ hat es ganz schön in sich.
Grundsätzliches zum Thema kochen, weiter über den Küchen Werkzeugkasten und hin zu tollen Tricks (z.B. Zwiebeln würfeln, Paprika in Streifen schneiden). Es gibt wirklich viel informatives Material um auch dem größten Kochmuffel ein gewisses Basiswissen beizubringen.
Auch auf den Rezept-Seiten sind die einen oder anderen Kniffe in den zusätzlichen Hinweiskästen zu entdecken.

Die Rezepte

Rezension Mens Health Cooking Inhalt 2

Die Rezepte im Buch

Aber nun zum wichtigsten in einem Kochbuch, natürlich den Rezepten.
Wie man es fast nicht anders erwarten kann, das Kochbuch ist eher sehr Fleischlastig, aber hey… es ist für Männer (schnell mal ein Klischee bedienen ;-) )

Zwar wird man auch bei vegetarischen Gerichten, wie zum Beispiel den „Kürbispfannkuchen“ oder der „ultimativen Guacamole“ fündig, Fleisch essende Köche werden aber eindeutig lieber zu diesem Buch greifen. Da ja die Ernährungsformen Vegan und Vegetarisch im Jahr 2015 eine absolute Hochzeit erlebt haben, wäre ja ein entsprechendes Kochbuch für Männer vielleicht auch mal nicht schlecht (kleines Augenzwinkern in Richtung des Falken.-Verlags)

An dieser Stelle muss ich zugeben, ich habe aus „Cooking“ noch nichts nachgekocht. Ich besitze das Buch erst seit kurzem und abgesehen vom darin stöbern und dem ein oder anderen „Aha!“ bleibt mir nur der Wunsch, schnellstmöglich mal wieder den Kochlöffel zu schwingen.

Ganz besonders hat es mir übrigens der Bereich „Muskel-Snacks“ angetan, denn auch ich snacke (leider) viel zu gerne, daher wären einigermaßen gesunde Snacks wohl deutlich besser für mich. Was auch mal ganz oben auf dem Plan steht: Knuspermüsli selbst gemacht. Das klingt nach einfacher Zubereitung und leckerem Ergebnis.

Fazit

Rezension Mens Health Cooking Inhalt 3

Men’s Health Cooking

Insgesamt ist es wirklich ein ganz tolles Buch, das nicht nur Männer begeistern wird.

Das ansprechende schnörkellose Design gefällt mir ganz besonders, die vielen verschiedenen Bereiche und Inhalte sind das Geld für das Buch auf jeden Fall wert.

Einen kleinen negativen Punkt habe ich aber dennoch entdeckt: Was einem relativ schnell bei den verwendeten Zutaten für die Rezepte auffällt, man braucht oftmals recht exotische Gewürze, die es nicht unbedingt überall käuflich zu erwerben gibt.
Hat man dann aber mal die meisten Zutaten angehäuft, Gewürze und so einen Kram kann man ja auf Vorrat kaufen und ist dann damit für die meisten Rezepte bestens gerüstet, steht dem Kochvergnügen eigentlich nichts mehr im Weg.

Ich für meinen Teil werde mir für eines der nächsten Wochenenden mal das eine oder andere Rezept zum nachkochen herauspicken. Selbstverständlich werde ich hier im Blog darüber berichten.

Ich hoffe euch hat meine Rezension ein wenig gefallen.
Ich wünsche euch eine gute Zeit, viel Erfolg in der Küche und bis zum nächsten Arrrr!,
Euer Couchpirat Michael

[hoot_box type=“info“ icon=“fa-info-circle“ background=“#eded9a“]Titel: Mens Health Cooking
Autoren: Adina Steiman, Paul Kita
Leseprobe: Kostenloser Download
Verlag: Falken.
Verlagsgruppe: Random House
Bezug: Beim Verlag oder jedem Buchhandel
Preis: 24,99 EUR empf. VK-Preis
ISBN-10: 3806836027
ISBN-13: 978-3806836028
[/hoot_box]
Alle Bilder und Leseproben mit freundlicher Genehmigung der Random House Verlagsgruppe via Bloggerportal.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz