{Rezension} Batman – Der dunkle Prinz Teil 1

Beitragsbild Batman - Der dunkle Prinz 1
Anzeige … weil es das Gesetz so verlangt (was ist das?)
Keine Produktplatzierung, das folgende Buch wurde von mir selbst gekauft.

Fast mein ganzes Leben lang bin ich ein begeisterter Comic-Leser.
Damals beschränkte ich mich zwar hauptsächlich auf Comics von Disney und allerhand Superheldencomics (kennt eigentlich noch wer den Superhelden “Wastl“? Der war grandios …), am liebsten Spiderman und Batman.

Spidey warf mit allerhand coolen Sprüchen durch die Gegend, Batman war hingegen der lebende Beweis, dass man es mit harter und ausdauernder Arbeit als Verbrechensbekämpfer zu etwas bringen kann. Vorausgesetzt man besitzt ein dickes Bankkonto :-D

Batman zaubert mir auch heute noch ein Lächeln auf die Lippen. Neben aller grandiosen Superhelden und sonstigen Comic-Alben ist mir der dunkle Detektiv am allerliebsten. Deswegen war ich auch sehr erfreut, als ich “Batman – Der dunkle Prinz” bei einem Onlinehändler entdecken durfte. Dieser Band erschien erst Ende Januar 2018, ist also noch ganz frisch in den Comicbuchregalen, und konnte mich sofort mit dem Cover des Albums einfangen. Das Bild eines zweiseitigen Panels auf Twitter gab dann den letzten Anstoss, mir den Comic zu bestellen.

Wie es mir nun mit Enrico Marinis “Batman – Der dunkle Prinz” ergangen ist und ob sich das fantastische Cover durch den gesamten Comic zieht, das will ich euch hier gerne verraten. Viel Spaß beim lesen!

Rezension Batman - Der dunkle Prinz 1 - 01 - couchpirat.de

Der Zeichner

Der Zeichner und Autor von “Batman – Der dunkle Prinz” (im Original übrigens “Batman – The Dark Prince Charming”) ist kein Geringerer als Enrico Marini, der als einer der bekanntesten Kreativen im westlichen Raum gilt.
Mir selbst ist der Künstler aus der Reihe “Die Adler Roms” bekannt, in der er schon eindrucksvolle Bilder ablieferte.
Desweiteren wurde er auch durch die Reihen “Der Stern der Wüste” und “Der Skorpion” bekannt, die ich aber leider beide noch nicht kenne. Das sollte ich aber wohl schleunigst mal ändern.
Nach diesen Erfolgen war es dann natürlich auch kein Wunder, dass DC Comics auf Enrico zukam und die zweiteilige Reihe “Der dunkle Prinz” in Auftrag gab.

Wer Enrico Marini mal über die Schulter sehen möchte, der kann ihm ja mal auf Twitter unter @Marini_Comics folgen. Hr Marini postet immer mal wieder kurze Videos von der Entstehung eines seiner Panels. Es ist wirklich faszinierend zu sehen, wie seine Bilder entstehen.

Das Buch

Rezension Batman - Der dunkle Prinz 1 - 02 - couchpirat.de

Der Comic ist ein 76 Seiten starkes Album in einer Hardcover-Ausführung.
Das Titelbild selbst finde ich, wie ich bereits in der Einleitung geschrieben habe, fantastisch. Insgesamt gefällt mir die Aufmachung des Comics ausgezeichnet.

Was natürlich für einen Comic-Band weit wichtiger ist als der Einband, das sind die Inhalte.
Darüber will ich jetzt auch nicht zu viele Worte verlieren, sondern lasse einfach das kommende Bild auf euch wirken … ok, abgesehen davon, dass es ziemlich schlecht abfotografiert ist ;-)

Rezension Batman - Der dunkle Prinz 1 - 04 - couchpirat.de

Darum geht es

“Der Autor und Zeichner Enrico Marini wurde von den frankobelgischen Meistern um Moebius und Herman ebenso beeinflusst wie von Mangas und Filmen. Nachdem er zahlreiche Alben für den europäischen Markt realisierte, widmet er sich in diesem exklusiven Projekt Batman. Das Duell zwischen dem Dunklen Ritter und dem Joker wird so persönlich wie nie, als der Killer-Clown ein Mädchen entführt…” (Quelle: Verlagstext)

Rezension Batman - Der dunkle Prinz 1 - 03 - couchpirat.de

Meine Meinung zum Buch

Was sehr spanned war, gleich auf den ersten Seiten ein Gänsehautmoment, in dem man den Joker mit einem entführten Mädchen sieht. Der Joker hält dabei eine Rasiermesser in der Hand …

Aber wer ist das Mädchen? Wie passt sie zur Geschichte?
Das stellt sich relativ schnell heraus. Eine Kellnerin verklagt Bruce Wayne, der soll ihr vor vielen Jahren bei einem kurzen Techtelmechtel eine Tochter angehängt haben. Da die Presse natürlich diesen Fall versucht auszuschlachten und immer weiter in der Öffentlichkeit aufgebauscht wird, bekommt natürlich, wie könnte es anders sein, auch Gothams Unterwelt Wind davon.

Allen voran der Joker, der gerade zu Harleys Ehren ein richtiges Blutbad veranstaltet hat, um ihr ein aufregendes Geburtstagsgeschenk zu besorgen. Dieser beschließt auch prompt, die achtjährige Tochter zu entführen.
Für den dunklen Detektiv beginnt eine schwierige Aufgabe, er muss die kleine finden und wieder nach Hause holen.

Rezension Batman - Der dunkle Prinz 1 - 05 - couchpirat.de

Was als erstes an den Antagonisten auffällt, DC Comics hat Enrico Marini wohl ziemlich viel freihe Hand gegeben, was die Bösewichte angeht.
Sei es nun der Joker, Killer Croc oder Harley Quinn, ihnen steht das von Marini gegebene düstere und moderne Aussehen. Aber auch auf der hellen Seite sieht es nicht anders aus. Commissioner Gorden wurde auch behutsam modernisiert und darf nun sogar an einer E-Zigarette nuckeln. Die Zeit bleibt also auch in Gotham City nicht stehen.
Selbst Gotham City sah noch nie so gut und Detailverliebt aus wie hier in diesem Comic. Besonders auf den zweiseitigen Panels zeigt Marini eine hervorragende Arbeit.

Rezension Batman - Der dunkle Prinz 1 - 06 - couchpirat.de

Alles in allem gibt es an dem neuen Marini-Batman überhaupt nichts auszusetzen.
Mich hat “Der dunkle Prinz” sofort in seinen Bann gezogen und bis zur letzten Seite nicht mehr los gelassen. Dieser Batman war für mich einer der besten, die ich jemals lesen durfte. Abgesehen von der etwas lauen Geschichte ist der Comic fantastisch.
Selbstverständlich habe ich auch bereits den zweiten Band, der voraussichtlich im Juni 2018 erschienen wird, vorbestellt. Schließlich will ich unbedingt wissen, wie die Story um Waynes vermeintliche Tochter weitergeht. Wer weiß? Vielleicht erwartet uns ja eine kleine Überraschung in Form einer zukünftigen “Robina”? :-)

Wer meine Lobeshymnen bis hierhin gelesen hat, der kann sich die Couchpiraten-Wertung natürlich bereits denken.
Ich vergebe, trotz der etwas mäßigen Story, natürlich volle 5 von 5 Couchpiraten und freue mich schon mal auf den Juni, wenn “Der dunkle Prinz Teil 2*) in den Buchregalen auftaucht.

Ich hoffe, euch hat diese Rezension zum Comic gefallen und ich würde mich natürlich, wie immer, über Kommentare oder Verbesserungsvorschläge auf allen verfügbaren Kanälen sehr freuen.

Dann bis zum nächsten Mal,
Arrr! … Michael, der Couchpirat

5/5 Couchpiraten
5/5 Couchpiraten

Weitere Meinungen zum Buch gefällig?

DeepGround: http://www.deepground.de/book-review/batman-der-dunkle-prinz-1-von-2/
Heldin in Strumhosen: https://www.heldin-in-strumpfhose.com/2018/02/22/batman-der-dunkle-prinz/
Bizzaro World Comics: http://www.bizzaroworldcomics.de/2018/02/comic-review-batman-der-dunkle-prinz-bd-01-panini-comics/

Du hast selbst eine Rezension über das Buch geschrieben und möchtest hier verlinkt werden? Dann schreibe mir einfach eine kurze Nachricht über das Kontaktformular. Über einen Backlink würde ich mich natürlich sehr freuen!

Weitere Informationen zum Buch

Titel: Batman – Der dunkle Prinz Teil 1
Originaltitel: Batman – The Dark Prince Charming
Autoren: Enrico Marini
Verlag: Panini
Verlagsgruppe: –
Erschienen: 29. Januar 2018
Preis: 16,99 Euro Hardcover-Album
ISBN-13: 978-3741607332

Alle Bilder und Leseproben mit freundlicher Genehmigung der Random House Verlagsgruppe via Bloggerportal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.