{Rezept} Pfannkuchen / Eierkuchen

Beitragsbild Eierkuchen Pfannkuchen
Als ich neulich auf unserem Homeserver ein wenig aufgeräumt, Daten sortiert und in Erinnerungen geschwelgt habe, stieß ich auf einen Schatz längst vergangener Tage. Backups der Datenbank und jede Menge Bilder (leider nur bearbeitete und kaum mehr Originale, daher auch das Wasserzeichen) meines damaligen Projekts für Hausstand-Neugründer “HaushaltsDAU.info”.

Da die Beiträge eigentlich ganz nett gemacht waren, möchte ich sie nach und nach aus der Datenbank extrahieren und in den Couchpiraten überführen. Mal sehen, wie gut das bei euch ankommt.

Eierkuchen sind nicht immer Eierkuchen. In manchen deutschen Regionen nennt man sie Pfannkuchen (bei uns in Bayern eigentlich mehr “Pfannakuacha”). Und diese sollten aber wiederum nicht mit Krapfen (in Ostdeutschland Pfannkuchen, dafür in anderen Regionen Berliner) verwechselt werden. Oh man, da gehört wirklich mal ein einheitlicher Standard her.

Wie sehr man da wirklich durcheinander kommen kann, hat damals mein erster Besuch bei den Schwiegereltern in Thüringen gezeigt. Bereits während der Anreise wurde mir der Mund wässrig gemacht. Pfannkuchen sollte es am Nachmittag zum Kaffee geben. Mir kam der Gedanke zwar etwas seltsam vor, aber Eierkuchen mag ich sehr. Die esse ich natürlich auch zum Kaffee wenn es sein muss. Das es am Ende anders kam, brauche ich an dieser Stelle wohl nicht weiter auszuführen 😉
Ja, die regionalen Unterschiede eben…

Nun geht es aber los: Pfannkuchen / Eierkuchen

Eierkuchen: Zutaten

Für Eierkuchen benötigen wir, nebst gewöhnlicher Haushaltsgegenstände, drei Eier, eine Tasse (0,2l) Mehl, eine Tasse Milch und etwas Ahornsirup.

Eierkuchen: Ei öffnen

Als erstes schlägst du die Eier auf und gibst sie in eine Rührschüssel.

Eierkuchen: Mehl dazu

Nun das Mehl …

Eierkuchen: Milch dazu

… und die Milch in die Schüssel geben.
Dann mit einem Lappen den Tisch von der verschütteten Milch befreien 🙂 Die dabei verloren gegangene Menge Milch wieder ausgleichen und weiter beim nächsten Schritt.

Eierkuchen: Umrühren

Mit Hilfe eines Rührbesens die gesamten Zutaten zu einer glatten Masse ohne Klümpchen verarbeiten …

Eierkuchen: Ahornsirup dazu

… und einen kleinen Schuss Ahornsirup dazu geben.
Hierbei handelt es sich um eine kleine Modifikation des Original-Rezepts. Natürlich werden die Eierkuchen auch ohne zusätzliche Süßungsmittel was.

Eierkuchen: Teig in die Pfanne

Dann such dir eine Pfanne, kippe ein wenig Öl hinein, stell sie auf den Ofen (mittlere Temperatur) und warte bis sie warm ist.
Gib ein wenig der Teigmasse (Tipp: Mit einem Schöpflöffel klappt die gleichmäßige Portionierung besser) mit einer Schwenkbewegung in die Bratpfanne, bis der Boden gleichmäßig bedeckt ist.

Eierkuchen: Teig in der Pfanne anbraten

Nun muss der Eierkuchen so lange in seiner Pfanne bleiben bis er zum wenden bereit ist.
Das erkennst du an der Oberfläche des Teigfladens. Sie schimmert sehr feucht, trocknet aber während des Backvorgangs.
Wenn die Oberfläche annähernd trocken ist …

Eierkuchen: Eierkuchen wenden

… wendest du ihn mit einem geeigneten Küchenwerkzeug …

Eierkuchen: Eierkuchen backen

… und lässt ihn noch etwas in der Pfanne brutzeln.
Du musst immer mal auf der Unterseite des Eierkuchens überprüfen wie weit der Backvorgang schon voran geschritten ist.
Sieht der Fladen in etwa so aus wie auf der Oberseite, nimm ihn aus der Pfanne und deponiere ihn auf einem Teller.

Genau so verfährst du mit dem Rest des Teigs.

Eierkuchen: Eierkuchen servieren

Hast du den ganzen Teig aufgebraucht?
Sehr schön, dann bist du fertig und kannst endlich essen. Dank dem Ahornsirup schmecken die Eierkuchen eigentlich so schon ganz lecker, aber du kannst zur geschmacklichen Verfeinerung noch Marmelade, Nutella (also Nuss-Nougat-Creme) oder ähnliches darauf verteilen.

Ich wünsche einen guten Appetit!

Eierkuchen: Eieruhr wird nicht gebraucht

Auch wenn es ein Gericht mit Eiern ist, eine Eieruhr brauchen wir dafür übrigens nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.